Autoimmunerkrankung Diabetes mellitus

25. April 2022 | Allgemein

 

Was hat denn Krafttraining mit Diabetes zu tun? 
Unglaublich aber wahr: Krafttraining hat auch auf Diabetes Typ 2 einen großen positiven Einfluss. Durch den Anstieg der Muskulatur wird die Insulinsensibilität verbessert, d.h. es kann mehr Glukose in die Zellen aufgenommen und der Blutzuckerspiegel somit gesenkt werden.
Ebenfalls kann Sport bei Diabetikern mit Typ 1 dem Risiko für Folgeerkrankungen entgegenwirken.
Gesundheitsorientiertes Krafttraining als Medikament ohne Nebenwirkung. Neugierig geworden?
 Unser Themenpaper Diabetes mellitus aus der Reihe „Effizient Wissen“ zum Download unter der Rubrik „Literatur“. 

Stadradeln Rosbach vom 22. Mai – 11. Juni 2022 und kreisweites Stadtradeln vom Wetteraukreis vom 23. Mai – 12. Juni 2022

19. April 2022 | Allgemein

 

Stadtradeln vom 22. Mai – 11. Juni 2022 in Rosbach sowie Stadtradeln als kreisweite Aktion des Wetteraukreises vom 23. Mai – 12. Juni 

 

Wussten Sie schon? Radfahren trainiert das Herz-Kreislauf-System, die Ausdauer und fordert die Muskulatur. Jeder Kilometer zählt – erst recht, wenn man diesen normalerweise mit dem Auto gefahren wäre.

Zum Wohl von Umwelt und Gesundheit unterstützt OptiMum Training auch in diesem Jahr wieder die Aktion „Stadtradeln Rosbach“ sowie zum ersten Mal die kreisweite Aktion des Wetteraukreises mit jeweils einem eigenen Team. Die ersten drei Teammitglieder der beiden Mannschaften mit den am meisten gefahrenen Kilometer, können einen Preis gewinnen:

1.Preis: 1 Personaltraining sowie unser neues Trainingshandtuch mit dem praktischen Umschlag zur besseren Fixierung an den Geräten

2.Preis: 1 OptiMum Sporttasche

3.Preis: 1 OptiMum T-Shirt

 

Zum Stadtradeln anmelden kann man sich für Rosbach unter https://www.stadtradeln.de/rosbach oder für die kreisweite Aktion Wetterau unter  https://www.stadtradeln.de/wetteraukreis .

Unter https://www.rosbach-hessen.de/stadt-politik/nachhaltigkeit/buendnisse-aktionen/stadtradeln/  erhält man schöne Tourvorschläge sowie eine Liste mit geführten Fahrradtouren. 

 

Wir freuen uns auf viele gemeinsame Kilometer.

Ihr OptiMum Team 

-Ihr Gesundheitsstudio-

Urlaubsgrüße aus Tansania

16. Februar 2022 | Allgemein

 

 

Wir haben Urlaubsgrüße aus der weiten Welt erhalten und haben uns riesig darüber gefreut.

Eine Tasche auf Reisen:

 

Hallo, liebes Optimum-Team,

als ich vor 7 Jahren in Tansania war, hat meine Besitzerin leider vergessen, ein Foto von mir mit den Massai zu machen. Jetzt war ich in Namibia und sie hat daran gedacht. Es war ein Erlebnis und der Abschied ist mir sehr schwer gefallen. Also, ich bin nicht nur „Studio- sondern auch Reiseerfahren“.

Viele Grüße und bis bald

„Bag“ Gundermann

Wetteraukreis ab 15. Januar Hotspot-Regelung

14. Januar 2022 | Allgemein

 

Einen Negativtest benötigt man, wenn: 

  • 2x geimpft 
  • Genesen 

 

KEINEN zusätzlichen Negativnachweis benötigt man, wenn: 

  • 3x geimpft (geboostert; gilt mit dem Tag der Booster-Impfung; auch bei einer Impfung mit Johnson&Johnson sind nun drei Impfungen nötig)
  • Genesen und doppelt geimpft
  • Doppelt geimpft und genesen
  • Geimpft, genesen, geimpft
  • Frisch doppelt geimpft (max. 3 Monate, ab dem Tag der Zweitimpfung)
  • Frisch genesen (max. 3 Monate, ab dem Tag des positiven PCR-Tests)
  • Genesen + frisch einmal geimpft (max. 3 Monate, ab dem Tag der Impfung)

 

Stand 17.01.2022

Hochtaunuskreis ab 11. Januar 2G+ Regelung

10. Januar 2022 | Allgemein

 

 

 

Einen Negativtest benötigt man, wenn: 

  • 2x geimpft 
  • Genesen 

 

KEINEN zusätzlichen Negativnachweis benötigt man, wenn: 

  • 3x geimpft (geboostert; gilt mit dem Tag der Booster-Impfung; auch bei einer Impfung mit Johnson&Johnson sind nun drei Impfungen nötig)
  • Genesen und doppelt geimpft
  • Doppelt geimpft und genesen
  • Geimpft, genesen, geimpft
  • Frisch doppelt geimpft (max. 3 Monate, ab dem Tag der Zweitimpfung)
  • Frisch genesen (max. 3 Monate, ab dem Tag des positiven PCR-Tests)
  • Genesen + frisch einmal geimpft (max. 3 Monate, ab dem Tag der Impfung)

 

Stand 17.01.2022

Öffnungszeiten Silvester/Neujahr

27. Dezember 2021 | Allgemein

Liebes OptiMum-Mitglied,

 

die Öffnungszeiten zu Silvester und Neujahr sind an den einzelnen Standorten wie folgt:

 

Rosbach:

31.12.2021  von 06.00 Uhr  – 22.00 Uhr

davon betreute Zeiten von 09.00 Uhr – 15.00 Uhr

01.01.2022 von 06.00 Uhr – 22.00 Uhr ohne Betreuung

Zugang zu den unbetreuten Zeiten nur mit Freischaltung durch die Trainer möglich

 

Bad Nauheim

31.12.2021  von 09.00 Uhr  – 15.00 Uhr 

01.01.2022 von 09.00 Uhr – 15.00 Uhr

 

Oberursel

31.12.2021  von 09.00 Uhr  – 15.00 Uhr 

01.01.2022 von 09.00 Uhr – 15.00 Uhr

 

Friedberg:

31.12.2021  von 06.00 Uhr  – 22.00 Uhr

davon betreute Zeiten von 09.00 Uhr – 15.00 Uhr

01.01.2022 von 06.00 Uhr – 22.00 Uhr ohne Betreuung

Zugang zu den unbetreuten Zeiten nur mit Freischaltung durch die Trainer möglich

 

Eigenverantwortung beginnt beim Training – FDP-Abgeordnete besuchen OptiMum Training GmbH

2. Dezember 2021 | Allgemein

Pressemitteilung:

 

 

Hahn: „Sport ist wichtig für unsere Gesundheit, gerade auch in Zeiten der Pandemie“

Der FDP-Landtagsvizepräsident Dr. h.c. Jörg-Uwe Hahn war gemeinsam mit dem FDP-Bundestagsabgeordneten Peter Heidt bei der OptiMum Training GmbH in Bad Nauheim zu Gast, um mit den Betreibern Torsten und Anja Gubitzer und Jens Gewehr über die schwierige Lage der gesamten Branche in Corona Zeiten zu sprechen. Das Unternehmen betreibt neben dem Fitnessstudio in Bad Nauheim weitere Filialen in Oberursel, Rosbach und Friedberg. Bereits Anfang des Jahres waren die beiden FDP-Politiker zu Gast in Friedberg und informierten sich über die damals auch schwierige Situation für das Unternehmen inmitten des Lockdowns.

„Wir haben in unseren Filialen ein ausgeklügeltes Hygienekonzept. Neben der Maskenpflicht für alle Kunden verfügen wir über ein Wegekonzept, eine Lüftungskonzeption und einer elektronischen Registrierung. So können alle Kunden von zu Hause aus die Frequenz in unseren Fitnessstudios prüfen und ihre Trainingszeit daran bei Bedarf anpassen. Auch verfügen wir jeweils über einen Außenbereich, in dem trainiert werden kann“, erklärte Gubitzer die derzeitige Situation und berichtete gleichzeitig über Probleme bei der Neukundengewinnung. 

„Durch die mehrfachen Lockdowns haben wir rund ein Viertel unserer Kunden verloren. Die Neukundengewinnung läuft seit einigen Wochen wieder schwierig. Die Verunsicherung hinsichtlich der Pandemieentwicklung ist groß“, so der Studio-Betreiber.

„Eine Nutzung der Einrichtung lässt sich problemlos ohne körperlichen Kontakt zu weiteren anwesenden Personen durchführen. Auch die Einhaltung der geforderten hygienischen Regeln wird hier sehr gut umgesetzt. Sport ist wichtig für unsere Gesundheit, auch in Zeiten der Pandemie“, so der ehemalige Justizminister Hahn.

Gubitzer und Gewehr sprachen sich bei dem Austausch klar dafür aus, dass Fitnessstudios, die gesundheitsförderndes Training anbieten, von einem etwaigen weiteren Lockdown ausgenommen werden sollen. „Wir benötigen mehr Beachtung der Politik. Wir leisten einen ernsthaften Beitrag für die Gesundheit unserer Kunden. Training in unseren Fitnessstudios sorgt für ein Plus an Lebensqualität und Gesundheit“, so Gewehr. Und Gubitzer ergänzte: „Nach dem vergangenen Lockdown haben wir gemerkt, dass fünf Monate Trainingspause bei unseren Kunden für ein großes Defizit gesorgt haben. Schmerzen, die durch regelmäßiges Training bei uns verschwunden waren, mussten plötzlich wieder mit Arzneimitteln bekämpft werden.“ Training in Fitnessstudios,  wie denen von OptiMum, seien keine lockere Freizeitbeschäftigung. Fitnessstudios seien nicht Teil des Problems, sondern Teil der Lösung. Unverständlich sei es auch, dass in den vergangenen Lockdowns vieles, wie beispielsweise das Shopping in Baumärkten, möglich gewesen sei, aber keine Gesundheitsprävention in Fitnessstudios.

„Die derzeitige Corona-Lage ist äußerst besorgniserregend. Das gilt auch mit Blick auf die Virusvariante Omikron. Wir dürfen allerdings nicht in Panik verfallen, sondern müssen die Impf-und Boosterkampagne massiv vorantreiben. Es geht jetzt darum, die Lage eng zu beobachten, die Wirkung von Maßnahmen zu überprüfen und weitere Schritte zu entwickeln“, so FDP-Bundespolitiker Heidt.