So geht es weiter bei OptiMum Training im April

26. März 2021 | Allgemein

Liebes OptiMum Mitglied,

liebe Interessierte,

 

diese Woche wurden zum ersten Mal die Fitnessstudios als wichtiger Faktor für Ihre Gesundheit anerkannt: „Fitnessstudios werden wie der Sport unter Gesundheitsgesichtspunkten gehandelt“. Diese Herausnahme der Studios aus der Freizeitecke, Aufwertung und Anerkennung unseres Beitrages für Ihre Gesundheit durch unsere Fachexpertise war längst überfällig. Hessen übernimmt damit, mit Schleswig-Holstein zusammen, eine Vorreiterrolle in der Bundesrepublik Deutschland. Allen Verantwortlichen danken wir sehr für diesen Schritt.  Wir bleiben also geöffnet!

Ab Montag, 29. März 2021 kehren wir zu den gewohnten Öffnungszeiten zurück.

 

Öffnungszeiten während der Osterfeiertage:

Karfreitag und Ostersonntag                     geschlossen

Samstag und Ostermontag                         9.00 Uhr – 15.00 Uhr

in Friedberg                                                  9.oo Uhr – 13.00 Uhr

 

Ab 01. April 2021 werden die Mitgliedsbeiträge wieder wie gewohnt gebucht.

 

Für die Fitnessstudio Standorte Bad Nauheim, Oberursel und Rosbach gelten weiterhin die Reservierung von Zeitfenstern zum Training.

 

Per App:

  1. Herunterladen der App „Butterfly Member“
  2. Einladungslink per Mail in Ihrem Standort anfordern (siehe unten)
  3. Rubrik „Kalender“ => „Kurse“
  4. Gewünschtes Zeitfenster buchen

 

Per Mail oder per Telefon

 

Die derzeit geltenden Hygieneregeln können Sie jederzeit auf unserer Webseite hier im Blog nachlesen.

 

Unser Tipp für alle, die jetzt erst wieder mit dem Training starten:

Gönnen Sie sich zum Wiedereinstieg eine persönliche Trainerstunde. Hier können wir in Ruhe und zielgerichtet das Training auf Ihre Bedürfnisse anpassen, entstandene Probleme im Trainingsplan aufgreifen, Überlastungen vermeiden und Vergessenes wieder auffrischen. Für 49€ können Sie diese Personal-Trainerstunde bei uns buchen. Der perfekte Start für Ihr persönliches OptiMum.

 

Wir freuen uns, mit Ihnen gemeinsam wieder einen kleinen Schritt in Richtung Normalität gehen zu können.

 

Herzliche Grüße

Ihr gesamtes OptiMum Team

-Ihr Fitnessstudio für Gesundheit-

 

Offener Brief

21. März 2021 | Allgemein

 

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel,
sehr geehrte Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten,
sehr geehrter Herr Ministerpräsident Volker Bouffier,

 

als ein Anbieter für gesundheitsorientiertes Kraft- und Ausdauertraining ist es mir ein besonderes Bedürfnis, Ihnen einen Einblick in unsere Branche zu geben. Die Sport- und Fitnessbranche ist eine Gesundheitsbranche. Natürlich gibt es viele Menschen, die aus Spaß und Freizeitvergnügen unsere Einrichtungen besuchen. Ein Teil unserer Mitglieder sind aber Menschen, die gesundheitlichen Problemen und Erkrankungen frühzeitig aktiv vorbeugen möchten. Die meisten unserer Mitglieder kommen jedoch aufgrund bereits bestehender Erkrankungen, Verletzungen, sind teilweise akute Schmerzpatienten und erleiden bereits starke Einschränkungen Ihrer Lebensqualität. Diese beiden Gruppen haben erkannt, dass ihre Probleme nicht durch Pillen gelöst werden können, sondern ihnen nur durch Eigeninitiative geholfen werden kann.

Die meisten Unternehmer der Sport- und Fitnessbranche sind private Anbieter. Das bedeutet, dass unsere Leistungen nicht über Ärzte und Krankenkassen abgerechnet werden. Unsere Mitglieder sind Selbstzahler und belasten damit nicht das Gesundheitssystem. Das Gegenteil ist der Fall. Durch ihre Eigeninitiative wird das Gesundheitssystem sowohl mittel- als auch langfristig entlastet. In „guten“ Zeiten war das manchem aus der Gesetzgebung auch schon bewusst. Nicht umsonst wurden Initiativen des Gesundheitsministeriums durchgeführt, die zur Prävention aufgerufen haben. Dieses einzig wirksame Konzept der Gesundheitserhaltung scheint in Corona-Zeiten vergessen worden zu sein. Plötzlich zählen weder die Menschen noch die Unternehmen dahinter, die die Bevölkerung in Ihrem Bestreben unterstützen.

Die komplette Sport- und Gesundheitsbranche wurde im Lockdown mit der Begründung und Schlussfolgerung geschlossen, dass Bewegung ein Freizeit-, Spaß- und Unterhaltungsprogramm sei. Mit dieser Einschätzung liegen Sie, meine Damen und Herren, jedoch völlig falsch. Zwei Drittel unserer Mitglieder kommen nicht für Fit, Fun and Beauty. Selbst wenn Sie es täten, ist der Effekt ihres Trainings und das Resultat ihres Vergnügens dennoch die Erhaltung ihrer körperlichen Gesundheit. Es ist unerklärlich, dass dies von staatlicher Seite untersagt wird. Mit Ihren Schließungsmaßnahmen schaffen Sie letztendlich noch mehr Risikopatienten und damit Opfer dieser Pandemie. Im Gegenteil müsste eine verantwortungsvolle Regierung die Menschen aufrufen alles dafür zu tun, um Risiken zu vermeiden. Dazu gehört ganz essentiell die Bewegung sowie der Aufbau von Muskelkraft, um unter anderem Übergewicht zu vermeiden bzw. abzubauen. Bewegungsmangel und Übergewicht sind Verursacher Nummer Eins von Diabetes Typ 2, Herz- Kreislauferkrankungen, Krebs, Bluthochdruck oder erhöhten Blutfettwerten. Forscher aus Cambridge haben festgestellt, dass Bewegungsmangel sogar noch tödlicher ist als Übergewicht. Wo ist der Aufruf der Regierung an die Menschen aktiv zu werden? Das Gegenteil ist der Fall: in Ihrer Videokampagne beschwören Sie das „Rumschimmeln“ und Junk Food essen als Allheilmittel. In Wirklichkeit fördern Sie mit diesen Maßnahmen die Anzahl der Opfer der Pandemie sowohl in der Gegenwart als auch in der Zukunft. Jetzt müssen die Menschen, um dem Virus zu trotzen, aktiv werden! Je stärker der Körper und sein Immunsystem, desto besser kann er sich gegen einen Angriff auf ihn wehren.

Das oft genannte Argument “man kann ja joggen gehen oder zu Hause was machen“ greift leider zu kurz, denn: Nicht jeder ist in der Lage, joggen zu gehen. Auch Übungen zu Hause können die geführten
Bewegungen an Geräten nicht ersetzen, da bei freien Übungen ohne Hilfestellung zu viele Fehler passieren können, die sich im Gegenteil sogar kontraproduktiv auswirken. Einem gesunden Menschen
schadet dies nicht. Bei Menschen mit gesundheitlicher Vorgeschichte kann das jedoch negative Folgen haben.
Unsere Branche in die Spaß- und Freizeitecke zu stellen ist ein fataler Ansatz und gehört dringend überdacht. Zu manifestiert scheint noch immer das Bild der Muckibuden vergangener Jahrzehnte. Zu wenig bekannt und anerkannt der positive Nutzen eines gut durchdachten und begleiteten Trainings.

Wir in Hessen und unsere Kollegen in Schleswig-Holstein dürfen seit dem 10. März in reduzierter Form wieder öffnen. Die viereinhalb Monate Schließung haben bereits sichtliche Spuren bei der Bevölkerung hinterlassen: Mehr Körperfett, ein drastischer Abbau der Muskeln insbesondere bei den Älteren, mehr Schmerzen, weniger Beweglichkeit, mehr Frust und Leid, weniger Körpergefühl und Koordination lassen sich bei fast allen Mitgliedern feststellen.

Deshalb appelliere ich dringend an Sie umzudenken: Öffnen Sie die Sport- und Gesundheitsbranche, wo noch nicht offen ist und geben Sie ihr den Stellenwert, den sie wirklich verdient. Erwägen Sie noch nicht einmal ansatzweise, uns wieder zu schließen! Vermeiden Sie blinden Aktionismus. Die Folgen sind fatal. Mit den in Hessen geltenden Rahmenbedingungen ist eine Ansteckung während des Trainings nahezu ausgeschlossen.
Die positiven Effekte des Trainings hingegen sind vielfältig. Neben den Vorteilen für den gesamten Bewegungsapparat und das Herz-Kreislauf-System wirkt sich das Training auch positiv auf die Psyche und das Immunsystem aus. Das sollte doch gerade in Zeiten wie diesen von besonderer Bedeutung sein.

In der Hoffnung, Sie zum Nachdenken und Umdenken angeregt zu haben, verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen
Jens Gewehr

Geführtes Mobilitätstraining – die effektive Ergänzung zum Kraft- und Ausdauertraining nun an Geräten

19. März 2021 | Allgemein

 

Ein starker Körper trägt Sie durch jede Krise

 

Liebes OptiMum Mitglied,

liebe Interessierte,

 

Mobilitätstraining ist, neben Kraft- und Ausdauertraining, der dritte wichtige Bereich der körperlichen Fitness sowie der Bekämpfung von Gelenkschmerzen und wird oft vernachlässigt. Bewegliche und starke Muskeln bewegen und stabilisieren Ihre Gelenke. Unbewegliche und schwache Muskeln sind in den häufigsten Fällen Ursache für eine Vielzahl von Gelenkbeschwerden wie Rückenschmerzen, Arthrose, Verspannungen, Kopfschmerzen etc. In der Vergangenheit haben Sie Mobilitätsübungen bei uns durch freie Übungen durchführen können. Oftmals ist es aber schwierig, ohne eine Unterstützung durch Hilfsmittel, allein diese Übungen korrekt auszuführen, so dass sie die notwendige Intensität erreichen.

Für Ihre Gesundheit haben wir investiert und können Ihnen ab sofort einen neuen Gerätezirkel anbieten, der Sie noch intensiver bei der Mobilisierung Ihrer Gelenke unterstützt. Gerade jetzt, nach den passiven Monaten während des Lockdowns, haben viele von Ihnen besonders starke Rückenprobleme bekommen, die mit einer Kombination von Mobilitätstraining und Krafttraining gut wieder in den Griff zu bekommen sind.

Der Beweglichkeitspark von Extrafit bedient alle wichtigen Muskelgruppen und -partien und unterstützt damit zusätzlich zum Krafttraining mit geführten Übungen die Bekämpfung für Gelenk- und Rückenschmerzen. Auch Probleme mit der Atmung oder eine schlechte Körperhaltung können durch gezieltes Mobilitätstraining verbessert werden. Alle Übungen wirken ganzheitlich, nachhaltig und auf den gesamten Bewegungsapparat. Mit dem Mobilitätszirkel als neues Werkzeug besitzen wir nun eine dritte Gerätekomponente und sind damit ein zertifizierter Komplettanbieter für gesundheitsorientiertes Kraft- und Ausdauertraining. Damit können wir Ihnen Leistungen zur Vorsorge und Verhinderung von Krankheiten nach §20 SGB V primäre Prävention und Gesundheitsförderung der Krankenkassen bescheinigen, sofern Sie das Mobilitätstraining in Ihren Trainingsplan mit aufgenommen und zehn Einheiten absolviert haben. In einem Diagnostiktermin werden wir mit Ihnen gemeinsam die Zusammenhänge zwischen haltungsbedingten Schmerzen und Verspannungsschmerzen finden und eine weitere Basis bieten, diese zu bekämpfen.

Jetzt zum Neustart ist eigentlich ein guter Zeitpunkt, um mit dem Mobilitätstraining zu beginnen. Buchen Sie per Mail unter

 

Ihre persönliche Trainerstunde oder natürlich auch gerne direkt vor Ort. Für den Beitrag von einmalig 49€ erhalten Sie von uns eine persönliche Einweisung in die neuen Mobilitätsgeräte und integrieren sie in Ihren Trainingsplan. Nach dem Absolvieren von zehn Übungseinheiten bescheinigen wir Ihnen schließlich Ihre Leistung, so dass Sie eine Bezuschussung Ihres Mitgliedsbeitrages bei Ihrem Fitnessstudio OptiMum Training bei der Krankenkasse beantragen können.

 

Herzlichst 
das gesamte OptiMum Team 
– Ihr Fitnessstudio für Gesundheit –

 

Hygienekonzept für ein Training mit gutem Gefühl / Update 2021

8. März 2021 | Allgemein

  1.  Training ist nur mit vorheriger Terminvereinbarung möglich.
  2. Die maximale Besucheranzahl in diesem Studio ist auf 1 Person / 40 m2 begrenzt.
  3. Es besteht bis auf Weiteres die Pflicht, in den gesamten Räumlichkeiten Maske zu tragen.
  4. Ein Training sollte nur bei guter Gesundheit durchgeführt werden! Fühlen Sie sich erkältet, angeschlagen oder grippig, bitten wir Sie eindringlich, zum Schutz Ihrer Gesundheit und aus Rücksicht auf andere, auf das Training in dieser Zeit zu verzichten!
  5. Bitte kommen Sie möglichst schon in Ihrer Trainingsbekleidung ins Studio und wechseln nur noch die Schuhe. Die Duschen sind aktuell gesperrt.
  6. Bitte beachten Sie die Niesetikette: ist kein Taschentuch greifbar, niesen Sie in die Armbeuge und nicht in die Hand!
  7. VOR und NACH dem Training empfehlen wir, 20-30 Sekunden die Hände zu waschen oder zu
    desinfizieren.
    Es stehen ausreichend Hygienestationen zur Desinfektion zur Verfügung.
  8. Bitte nehmen Sie Rücksicht und achten auf ausreichenden Sicherheitsabstand zu Anderen.
  9. Die Nutzung von Handtüchern als Unterlage während dem Training ist zwingend vorgeschrieben! Es sollte die gesamte Fläche des Gerätes abdecken. Gerne können Sie ein Handtuch im praktischen Format zum Gerätetraining auch bei den Trainern erwerben. Sprechen Sie uns an!
  10. Griffe, Sitzflächen und Türklinken werden regelmäßig desinfiziert.
  11. Ausreichende Belüftung ist auch im Herbst und Winter durch unser Belüftungskonzept gewährleistet: Immer zur vollen Stunde wird das Studio 10 Minuten komplett durchgelüftet. Denken Sie eventuell an wärmere Kleidung in dieser Zeit.
  12. Nutzen Sie zur Überprüfung der Studioauslastung unsere App! Gerne sind wir bei der Installation behilflich!

Ihr OptiMum Team wünscht Ihnen ein angenehmes Training!

2020 hat gezeigt, was wirklich wichtig ist: Gesundheit

1. März 2021 | Allgemein

 

Liebes OptiMum-Mitglied,

liebe OptiMum-Interessierte,

die bekannte Wissenschaftszeitschrift „The Lancet“ hat eine andere Blickweise auf die derzeitige Situation eröffnet. Der Chefredakteur Richard Horton betrachtet Covid-19 nicht als eine Pandemie (pan, griech. = ganz, völlig, gesamt) sondern eine Syndemie (syn= zusammen, mit, gemeinsam). So müsse man nicht nur ein Augenmerk auf die Größe der Verbreitung, sondern die Gründe für die gesundheitlichen Schäden untersuchen. Hier identifiziert eine Studie den jahrzehntelangen passiven Lebensstil mit all seinen Zivilisationskrankheiten sowie die teilweise hohe Luftverschmutzung als Voraussetzung für die vielen Todesfälle durch und mit Covid-19. Unser passiver Lebensstil fordert seinen Preis. 2020 hat uns gezeigt, was wirklich wichtig ist: Gesundheit. Die Ausbreitung des Virus ist eine Katastrophe. Wir müssen jedoch mehr tun, als „nur“ Maßnahmen zur Bekämpfung einzelner Krankheiten zu entwickeln, so Hurton. Nach ihm benötigen wir eine Gesundheitspolitik, die es ermöglicht, die Gesundheit aller langfristig zu erhalten und zu fördern. Genau dies fordert auch die WHO. Umgesetzt wird jedoch weder die eine noch die andere Forderung von der Regierung.

Im Gegenteil wurde die Zwangsschließung der Gesundheitsstudios verlängert, dieses Mal bis zum 07. März 2021. Wir rechnen zurzeit mit einer realistischen Möglichkeit der Wiederaufnahme des regulären Trainingsbetriebes im April. In diesem Fall ist die Branche, die sich für den Erhalt der Gesundheit und die Stärkung bzw. die Stabilisierung des Immunsystems einsetzt, für 6 Monate stillgelegt worden, zusätzlich zu weiteren 2 Monaten im letzten Frühjahr.

Zu Ihrer Information werden wir auch im März keine Mitgliedsbeiträge einziehen. Die schließungsbedingt beitragsfrei gesetzten Monate von November bis März werden entsprechend an das Ende der Vertragslaufzeit angehängt.

Übernehmen Sie selbst Verantwortung und investieren Sie in einen widerstandsfähigen Körper.

Wir freuen uns jedoch, Ihnen exklusiv als Mitglied unseres Gesundheitsstudios ab März die Möglichkeit eines 1:1 Trainings (Personal Training), in den Außenbereichen von OptiMum Oberursel und Bad Nauheim an der frischen Luft anbieten zu dürfen. Nähere Informationen hierüber werden wir Ihnen in den nächsten Tagen noch zusenden. Außerdem bieten wir Ihnen ab sofort Workouts über Zoom an. Informationen hierzu erhalten Sie direkt bei dem jeweiligen Standort oder schon über die App.
Sie nutzen noch nicht  unsere App „Butterfly Member“? Laden Sie sich die App aus dem App Store herunter, den notwendigen Einladungscode zum Aktivieren der App fordern Sie bitte bei uns per Mail beim jeweiligen Standort an unter

 

 

Gerne nutzen wir die Zeit der Schließung und stellen Ihren Trainingsplan auf Wunsch auf eine digitale Version um. Dann können Sie bei Wiedereröffnung Ihren Trainingsplan direkt online führen, haben jederzeit eine Kontrolle über die Studioauslastung, können mit den Trainern kommunizieren und erhalten auf Wunsch zusätzliche Übungen während des Lockdowns für zu Hause.

 

Wir wünschen Ihnen weiterhin eine gute Zeit. Bleiben Sie aktiv.

Herzlichst 
Das gesamte OptiMum Team

-Ihr Fitnessstudio für Gesundheit-

 

Wetterauer FDP-Abgeordnete besuchen das Fitnessstudio OptiMum Training Friedberg

22. Februar 2021 | Allgemein

 

Wetterauer FDP-Abgeordnete fordern: Fitness- und Gesundheitsbranche endlich eine Zukunft geben

Hahn und Heidt im Austausch mit dem Fitnessstudio OptiMum in Friedberg

 

Der FDP-Landtagsvizepräsident Dr. h.c. Jörg-Uwe Hahn war gemeinsam mit dem FDP-Bundestagsabgeordneten Peter Heidt bei der OptiMum Training GmbH in Friedberg zu Gast, um sich mit den Betreibern Torsten Gubitzer und Jens Gewehr über die schwierige Lage nicht nur ihres Unternehmens, sondern der ganzen Branche zu sprechen. Das Unternehmen betreibt neben dem erst kurz vor der Corona-Krise eröffneten Fitnessstudio in Bahnhofsnähe in Friedberg weitere in Oberursel, Rosbach und Bad Nauheim.

„Die Corona-Hilfsgelder, die wir bisher erhalten haben, reichen nicht annähernd, um unsere finanziellen Einbußen aufzufangen. Wir haben im Sommer nach dem ersten Lockdown kräftig in unsere Standorte investiert und durch kostspielige Umbaumaßnahmen eine bessere Lüftungssituation geschaffen, Hygienekonzepte erstellt und unseren Trainingsbetrieb an die besondere Situation angepasst“, erklärten Gubitzer und Gewehr. „Wir haben uns innovativ gezeigt und mittels einer Smartphone-App die Kundenfrequenz reglementiert. Jeder Kunde konnte von zu Hause aus prüfen, wie viel in unseren Fitnessstudios los ist und auf Basis der Anzeige dann entscheiden, wann er bei uns trainieren möchte“, erklärten die Betreiber. „All das hat uns nichts gebracht, denn im November mussten wir wieder schließen“, stellen Torsten Gubitzer und Jens Gewehr fest. „Eigentlich haben wir hier in Friedberg mit 450 Quadratmetern Trainingsfläche genug Platz, um gefahrenlos zu öffnen. Wir haben im Dezember diverse Konzepte entwickelt, die eine Wiedereröffnung ermöglichen sollten. Zum einen ein Trainingskonzept, bei dem ein familiärer Haushalt das ganze Fitnessstudio für sich alleine stündlich hätte buchen können, zum anderen ein Konzept, dass für ein Trainingsangebot mit unseren Geräten an der frischen Luft gesorgt hätte“, so die Betreiber. Beides sei von den zuständigen Behörden des Wetteraukreises leider abgelehnt worden.

„Wir betreiben hier kein Freizeitsportstudio, sondern ein Studio, in dem unsere Kunden für die eigene Gesundheit etwas Gutes tun. Wir hören immer wieder, dass es unseren überwiegend älteren Kunden enorm fehlt, in unserem Studio in Bewegung zu kommen. Der Sport ist für deren Gesundheit enorm wichtig“, halten Gubitzer und Gewehr fest.

„Vielen Unternehmen im Land ist Schaden dadurch entstanden, dass aufgrund der Pandemie Schließungen von staatlicher Seite angeordnet werden mussten. Die Krise war nicht absehbar, niemand konnte speziell dafür Vorsorge treffen. Die Auszahlung der Corona-Hilfsgelder läuft stümperhaft, die Verantwortlichen der Bundes- und der Landesregierungen fehlt offensichtlich jeder Kontakt zur betrieblichen Realität. Bei vielen Unternehmern sind die Hilfsgelder noch gar nicht angekommen, andere Unternehmen erhalten nur einen Teil der eigentlich versprochenen Hilfen“, bedauert der ehemalige FDP Justizminister Hahn.

Für die Liberalen sei klar, dass nun die Zeit gekommen ist, um den Weg aus dem Lockdown heraus zu finden, auch für die Fitness- und Gesundheitsbranche. „Dass wir die Maßnahmen, die die MPK für eine 200er-Inzidenz eingeführt hat, nahezu unverändert bis zum Inzidenzwert von 35 beibehalten sollen, ist unverantwortlich. Es ist auch grundrechtswidrig. Es fehlt an klaren Perspektiven, die von den Menschen dringend erwartet werden. Wir Freie Demokraten haben mehrfach Wege aus der Krise gezeichnet, zuletzt mit einem Stufenplan, der Lockerungen Stück für Stück, eng angepasst an die jeweilige pandemische Lage, ermöglichen soll. Es spricht nichts dagegen, dass beispielsweise der Einzelhandel, Kinos oder auch Fitnessstudios bei derart niedrigen Inzidenzwerten, wie wir sie derzeit haben, unter Einhaltung strenger Hygienestandards, sofort wieder öffnen können“, stellt Peter Heidt, gemeinsam mit Hahn auch Spitzenkandidat der FDP für die Kreistagswahl in der Wetterau, fest.

Einen gesunden Start ins neue Jahr

11. Januar 2021 | Allgemein

Liebes OptiMum-Mitglied,
liebe OptiMum-Interessierte,

für das Jahr 2021 wünschen wir Ihnen in erster Linie Gesundheit aber auch Geduld und Ausdauer, bis im Frühjahr hoffentlich wieder eine Normalisierung unseres Alltags eintritt sowie für das weitere Jahr Freude und Glück. In diesem Zug möchten wir uns außerdem herzlich bei Ihnen für Ihre Treue, die vielen aufmunternden Worte und Ihre Anerkennung bedanken. Zu wissen, dass unsere Kunden hinter uns stehen gibt uns viel Kraft in dieser Zeit!

Wie Sie sicher gestern in den Nachrichten verfolgt haben, ist der Lockdown bis vorerst 31. Januar 2021 verlängert worden. Selbstverständlich werden wir auch weiterhin KEINE Mitgliedsbeiträge einziehen. Die Regierung hat weiterhin den Unternehmen Unterstützung zugesagt. Wir gehen davon aus, dass im Januar die Zahlungen für November endlich eintreffen werden.

Liebes OptiMum-Mitglied, liebe OptiMum-Interessierte, gute Vorsätze im Hinblick auf die Gesundheit sind auch trotz geschlossener Fitnessstudios möglich! Bleiben Sie weiterhin aktiv! Ohne sportliche Aktivität verliert der Körper rasant an Leistungskraft. Je älter der Körper ist, desto schneller fährt er seine Systeme herunter, was sich im Leistungsabfall und Muskelabbau bemerkbar macht. „Schon nach weitgehenden Inaktivitäten von 7 bis 10 Tagen lässt die körperliche Leistungsfähigkeit um 20 bis 30 Prozent nach“, so der Sportmediziner Predel in einem Artikel der Zeitung „Die Welt“ vom 30. Dezember 2020. Und der Shutdown geht nun schon in den dritten Monat! Gerne unterstützen wir Sie auch zu Hause über unsere App „Butterfly“, erstellen Ihnen hierüber Trainingspläne und stehen Ihnen mit Rat und Tat beiseite. Falls Sie die App noch nicht nutzen, senden wir Ihnen gerne einen Einladungslink für diese zu. Dazu kontaktieren Sie bitte per Mail den jeweiligen Standort.

bad-nauheim@opti-mum.de
rosbach@opti-mum.de
oberursel@opti-mum.de
friedberg@opti-mum.de

Bleiben Sie aktiv und gesund!
Wir hoffen, Sie bald wieder persönlich bei uns begrüßen zu dürfen!

Herzlichst
Ihr gesamtes OptiMum Team

-Ihr Fitnessstudio für Gesundheit-

Verschenken Sie in diesem Jahr Gesundheit.

23. November 2020 | Allgemein

Bewegungsmangel ist ein Risikofaktor, der zur Verringerung der Lebenserwartung und Lebensqualität führt. Auch wird dadurch das Risiko für bspw. Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes mellitus Typ 2 sowie Brust- und Darmkrebs erhöht.

Jetzt vorsorgen – mit unseren Geschenkideen:

1) Trainingsgutschein für 99€

– Eingangsanalyse mit persönlicher Zielfestlegung
– Erstellung eines individuellen Trainingsplans
– 1 Monat Training
– 1 praktisches OptiMum-Trainingshandtuch als Geschenk dazu*


2) Individueller Wertgutschein

– ab 30€ Gutscheinwert legen wir ein praktisches OptiMum-Trainingshandtuch bei*

 

Wir verpacken das Geschenk liebevoll und sie können es

– nach vorheriger Terminvereinbarung an einem OptiMum Standort abholen
– sich für 6€ Versandpauschale zusenden lassen (Lieferung bis 24.12. bei Bestellung bis 23.12. möglich)

Die Zahlung erfolgt

– entweder bei Abholung bar vor Ort
– oder bequem per Rechnung im Jahr 2021.

Alle Gutscheine sind bis zum 23. Dezember 2020 erhältlich.
Bestellen Sie Ihren Gutschein einfach unter geschenke@opti-mum.de.

 

Wir wünschen Ihnen eine schöne Vorweihnachtszeit.
Bleiben Sie auch weiterhin gesund.

 

Ihr OptiMum Team

-Ihr Fitnessstudio für Gesundheit-

*nur solange der Vorrat reicht

Brief vom Dr. Gottlob Institut

2. November 2020 | Allgemein

Liebe Mitglieder,
liebe Interessierte,

hier finden Sie einen interessanten Brief von Dr. Axel Gottlob zur aktuellen Situation.

Vorübergehend geschlossen

30. Oktober 2020 | Allgemein

— UPDATE 26.11.2020

Liebe Mitglieder,
liebe Interessierte,

wie Sie sicher aus der Presse erfahren haben, müssen wir aufgrund der Verlängerung des Beschlusses von Kanzlerin und Ministerpräsidenten/innen vom 28. Oktober 2020

bis 20. Dezember 2020

unsere Fitnessstudios für Sie schließen. Selbstverständlich werden wir, wie in der Vergangenheit auch, für den Schließungsmonat keinen Mitgliedsbeitrag buchen. Schon geleistete Zahlungen werden als Verlängerung an das Vertragsende angehängt.

Im Schließungsmonat November wird die Zentralverwaltung nur notbesetzt sein. Deshalb bitten wir in dieser Zeit von individuellen Anfragen abzusehen. Mit einer verzögernden Bearbeitungszeit ist zu rechnen. Alle notwendigen Informationen werden Sie auf unserer Webseite www.opti-mum.de abrufen können als auch über unsere App „Butterfly Member“ erhalten. Den Einladungslink für die App erhalten Sie von Ihrem jeweiligen Studio unter:

Fitnessstudio OptiMum Training:
bad-nauheim@opti-mum.de
rosbach@opti-mum.de
oberursel@opti-mum.de

Fitnessstudio MaxiMum Training:
info@maxi-mum-training.de

Wir hoffen, Sie im Dezember wieder begrüßen zu dürfen!
Bitte bleiben Sie gesund!

Herzlichst Ihr
OptiMum & MaxiMum Team

-Ihre Fitnessstudios für Kraft und Gesundheit-